Ernährung

"Eure Lebensmittel sollen Eure Heilmittel sein."

(Hippokrates)

Mit der richtigen Ernährung können viele Krankheiten positiv unterstützt werden und sie dient auch zur Prophylaxe, so dass die Krankheiten gar nicht erst auftreten.

Die einzig richtige Fütterungsart gibt es nicht, denn es kommt immer auf die Lebensumstände an, in welchen der Tierhalter und auch das Tier leben. Ich berate Sie und zeige Ihnen verschiedene Möglichkeiten auf und unterstütze Sie mit Tipps und Tricks bei der Umsetzung.

In meiner Diplomarbeit habe ich mich mit dem Thema der Wirkung der artgerechten Ernährung bei Haut- und Gelenksproblemen beim Hund befasst.
Gerade bei den Hautkrankheiten sind oft Futtermittelunverträglichkeiten oder sogar Futtermittelallergien die Ursache. Diese können mit einer Ausschlussdiät festgestellt werden. Dabei unterstütze ich Sie gerne und begleite Sie auch während dieser Zeit. Eine begleitende Shiatsu-Behandlung ist dabei sehr förderlich, um das Tier wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Auch verschiedene Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel haben unterstützende Wirkung bei unterschiedlichen Krankheiten oder dienen der Prophylaxe.
Bezüglich Kräutern finden Sie mehr unter der Rubrik Phytotherapie.
Die Kräuter können durch aufkochen oder auch kalte Auszüge dem Futter beigefügt werden. Die direkte Eingabe ist je nach Tier nicht immer einfach.
Eine sehr praktische Art und Weise ist die Verabreichung in Form einer Tinktur.
Nach einer ausführlichen Aufnahme des Krankheitsbildes stelle ich Ihnen einen Rezeptvorschlag für eine Tinktur zusammen, die Sie dann in der Apotheke beziehen können.

Zum Thema Kräuter ein passendes Zitat von Sebastian Kneipp:

„Ich habe die tiefste Überzeugung, dass die Kräuter nicht nur Heilmittel,
sondern auch ganz ausgezeichnete Nährmittel sind.
Ein Blick auf das, was die Kräuter leisten, überzeugt uns davon.

Freilich spreche ich nicht von allen Pflanzenarten.“

Eine Ernährungsart, die ich auch bei meinen Katzen und meinem Hund praktiziere, ist das Barfen.
B.A.R.F. steht für Biologische Artgerechte Rohfütterung.
Für Ihren Hund oder Ihre Katze erstelle ich gerne Ernährungspläne und unterstütze Sie auch während der Umstellung.
Bei dieser Ernährungsform kann man ganz gut auch frische Kräuter gleich mit unter die Futterportionen mischen, so dass sie dann auch gut genommen werden.
Da kommt dann das oben erwähnte Zitat von Hippokrates wortwörtlich zum Zug, denn aus dem Lebensmittel wird gleichzeitig ein Heilmittel.

Weiter unterstütze ich Sie gerne bei Gewichtsproblemen sowohl Übergewicht wie auch Untergewicht und den damit verbundenen gesundheitlichen Beschwerden.
Mein eigener Hund kam mit Übergewicht aus dem Tierheim zu mir und aufgrund seiner nur ansatzweise bekannten Vergangenheit, war eine Diät nicht ganz einfach durchzuführen.
Ich stehe Ihnen hier mit Ideen und praktischen Tipps gerne zur Seite.

Bei der Ernährungsberatung berücksichtige ich auch die Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin.
Hier ein Zitat von Sun Simiao (chinesischen Arzt 581 - 682 n. Chr.), das meine Ansicht sehr gut wiederspiegelt.

„Erst wenn die Ernährungstherapie keine Heilung bringt, sind Arzneimittel einzusetzen.“

In der Chinesischen Medizin werden Nahrungsmittel nach warm, kalt und neutral eingestuft. Weiter können sie auch den 5 Elementen, Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, zugeordnet werden.  Je nach Ungleichgewicht wird von einem Nahrungsmittel mehr und von einem anderen weniger der täglichen Futterration beigefügt.
Das richtige Futter und somit eine artgerechte Ernährung bildet den wichtigsten Grundpfeiler für ein gesundes Leben.

Gerade bei Futterumstellungen oder auch bei Gewichtsreduktionen, die oft mit einer emotionalen Anspannung beim Tier verbunden sind, kann eine Shiatsu-Therapie sehr hilfreich sein.

Die artgerechte Ernährung ersetzt keinen Tierarzt.
Sie kann vielmehr als ein Mosaikstein gesehen werden, der zu einem gesunden Leben beitragen kann.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok